>Personen >Platen, Eva von


Wechseln zu: Navigation, Suche

Eva von Platen

Eva von Platen (* 1965 in Frankfurt am Main, finnische Staatsbürgerschaft), Zeichnerin und Filmemacherin, studierte 1987 bis 1994 an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main und 1997 bis 1999 an der Kunsthochschule für Medien und Film, Köln. Sie hat als Storyboard-Zeichnerin, Autorin für Bühne, Film und Fernsehen und, seit 2002, als freiberufliche Zeichnerin und Illustratorin beim Kinderfernsehen des WDR gearbeitet. In ihren Filmen, Videos und Arbeiten auf Papier zeigt von Platen gesellschaftskritische Statements, die oft von Ironie und Absurdität begleitet werden. Seit 2005 hat sie eine Professur an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg inne.

1:415

Vita und Ausbildung

Eva von Platen-Hallermund
Geboren 1965 in Frankfurt am Main
Finnische Staatsangehörigkeit
Arbeitet in Nürnberg und Frankfurt am Main

Seit 2005

Professur an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg
Grundlagen der Gestaltung und Bildende Kunst

2003 bis 2004

Lehrauftrag an der Fachhochschule Dortmund
Fachbereich Visuelle Kommunikation / Konzeption und Entwurf

2002 bis 2005

Freie Mitarbeiterin beim Kinderfernsehen des WDR
als Zeichnerin und Illustratorin

1999 bis 2001

Autorin für Bühne, Film und Fernsehen

1997 bis 1999

Aufbaustudium Kunsthochschule für Medien und Film, Köln
Schwerpunkt Regie und Drehbuch
Diplom der Audiovisuellen Medien

1995 bis 1998

Storyboard-Zeichnerin, Entwurf und Regie von Werbefilmen

1995

Reise / Arbeits-Stipendium für New York
Hessische Kulturstiftung

1987 bis 1994

Studium Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main
Fachbereich Visuelle Kommunikation
Schwerpunkt Film und Zeichnen
Diplom der audiovisuellen Medien

Preise / Stipendien / Förderungen


1993/94
Stipendiatin der Mosbachstiftung

1995

Reisestipendium der Hessischen Kulturstiftung

1997

Kulturelle Filmförderung Filmbüro NW e. V.; Mühlheim a.d.R.

1998

Hessische Filmförderung

1999

Hessischer Filmpreis 1999

2000

Filmförderung Filmbüro NW e.V.; Düsseldorf

2001

Künstlerinnenstipendium des Landes NRW

Ausstellungen und Film-Vorführungen (Auswahl)

mit Zeichnungen, Collagen, Malereien,
Fotos, Videos und Filmen

2010

»Funktionen der Zeichnung«, MMK, Frankfurt a.Main
»Freud«, Nationalgalleriet, Stockholm (S)

2009

Galerie Barbara Wien; Berlin (S)
»Gestern oder im 2. Stock«, Komik und Kunst seit 1948, Münchner Stadtmuseum
»Die Familie hält sich zurück«, Kunstverein Overbeck, Lübeck
»Cut and paste« International exhibtion of collage,
Galleri KG52, Stockholm; Sweden

2008

»Streng Verdaulich« Vertrautes Terrain
Aktuelle Kunst in/über Deutschland,
Museum für Neue Kunst, ZKM, Karlsruhe

2007

Institut für Moderne Kunst, zumicon; Nürnberg (S)

2005

Galerie Wildwechsel; Frankfurt am Main (S)

2006

Kunstverein Kunstgruppe; Köln

2004

Triennale Kleinplastik; Fellbach

2003

Galerie Barbara Wien; Berlin (S)
Kunstverein Albrecht Dürer Gesellschaft; Nürnberg

2002

Galerie Anita Beckers; Frankfurt a.M.
Fenomenale; Brüssel
Galerie Bebensee; Hamburg (S)
Galerie Stützer; Köln (S)
Galerie Katia Rid; München
Theater der Welt; Köln
White cube; Copenhagen; Denmark

2001

Galerie Hartmut Beck; Erlangen (S)
Ausstellungshalle Schirn; Frankfurt a.M.
Neue Gesellschaft für Bildende Kunst e.V.; Berlin
Kunstgruppe Kunstverein e.V., Köln (S)

2000

Ausstellungsraum de Ligt; Frankfurt am Main (S)
Galerie Katia Rid; München (S)
Akademie der Künste; Berlin
Frankfurter Filmschau; Frankfurt a.M.

1999

Museum für Moderne Kunst; Szenenwechsel XVI; Frankfurt a.M.
British Council, Filmclub 813; Köln
Gallus Theater; Frankfurt am Main
Rencontres Internationales Hors Circuit; Paris
Filmhaus München

1998

Programm-Kino Mal Sehn; Werkschau; Frankfurt a.M. (S)
Ausstellungsraum Schnitt; Köln
Internationaler Kurzfilmwettbewerb; short cuts cologne
Festival der Filmhochschulen; München

1993

Galerie Forum der Frankfurter Sparkasse 1833 (S)

1994

»Positionen Aktueller Kunst in Frankfurt«; Frankfurt a.M.
Werkschau im Kommunalem Kino; Frankfurt am Main (S)

1992

Frankfurter Kunstverein
»Kunst in Frankfurt - Medium Zeichnung«

Publikationen


2009
»Ich habs Dir ja gesagt«, Rowohlt Verlag, Hamburg
»20 Jahre kurz filmen«, Berlin
Buch und DVD zur filmischen Arbeit
Katalog zur Ausstellung »Astronauten zur Venus«
Werke der Sammlung Appelt
Zentrifuge-Verein für Kommunikation, Kunst und Kultur e.V., Nürnberg
le monde diplomatique, deutsche Ausgabe / März
Zeit-Magazin Nr. 31 / 23.Juli
»Vertrautes Terrain – Aktuelle Kunst in & über Deutschland«
Jansen / Thiel; Kehrer Verlag Heidelberg
Katalog zur Ausstellung »Gestern oder im 2. Stock«, Karl Valentin, Kunst und Komik seit 1948, Verlag Silke Schreiber, München
»Cut and Paste« international exhibition of contemporary collage and assemblage, Stockholm, Sweden
Katalog zur Ausstellung »10 Jahre zumikon - 101 Jahre Max Bill« Institut für Moderne Kunst, Nürnberg

2007

Schuber/Magazin zum Künstlerinnenpreis NRW
»Scheisse sagt man nicht« Rowohlt Verlag, Hamburg

2004

Katalog »Ich will dass Du mir glaubst«
9. Triennale Kleinplastik, Fellbach

2003

»Die gute Idee« Magazin, Kunstverein April e.V., Köln
egoista magazin Dezember-Ausgabe, Lissabon
Katalog zur Ausstellung »Familienbild«, Berlin
Neue Gesellschaft für Bildende Kunst

2001

Artpress, Paris
Katalog zur Ausstellung »Frankfurter Kreuz«, Kunsthalle Schirn
Magazin »Filmregisseurinnen aus NRW«

2000

»Scheins und Wirklichkeits«  Zeichnungen, Collagen, Fotos und andere Dokumente Verlag Barbara Wien, Berlin

1999

»Save the day«, Katalog zum 60. Geburtstag von Jean-Christope Ammann, Verlag Schriftform, Frankfurt am Main

1994

»Kunst in Frankfurt 1945 bis heute«, Societätsverlag Frankfurt

1992

Katalog zur Ausstellung »Medium Zeichnung«, Frankfurter Kunstverein

1993

Katalog zur Ausstellung in der Galerie Forum, Stiftung Frankfurter Sparkasse 1822

Pfeilh.png nach oben