>Personen >Kratz, Thomas


Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Kratz

Thomas Kratz (* 1972 in Waiblingen), deutscher Maler, Zeichner und Performer, verwendet in seiner Kunst eine Vielzahl von Medien, von Malerei und Arbeiten auf Papier bis zu Video, Installationen und Performances. Neben der Konzeption von eigenen Ausstellungen, kuratiert er Ausstellungen anderer Künstler. Wichtig ist auch die Zusammenarbeit mit Künstlerkollegen für bestimmte Projekte. Kratz studierte an der Hochschule für Gestaltung ZKM, Karlsruhe und war 2001 Meisterschüler bei Günther Förg an der Akademie der Bildenden Künste, München. 2005 absolvierte er einen Masterstudiengang in Malerei an der Royal College of Art, London.
ThomasKratz thumb.jpg

Biografie


2005
Royal College of Art, London

2001

Akademie der Bildenden Künste, Munich

1999

Hochschule für Gestaltung ZKM, Karlsruhe

Einzelausstellungen


2008
Rouge, The Return Gallery, Goethe Institut, Dublin

2007

Licking Its Eyeball, Center Berlin, Berlin Sammlung Stegemann, kunstraum, Munich

2006

Heute abend, Szofia, Vera Cortês, Lisbon

2004

Fou-Tchou Li, Galerie Parisa Kind, Frankfurt am Main

Gruppenausstellungen


2008
Strawberry Camouflage (Aktion), Caravan, Berlin

2007

Anthea Hamilton & Thomas Kratz, Mary Mary, Glasgow
Na Vidraça Há o Ruído do Diverso, Fundacao Carmona e Costa, Lisbon
The Breakfast Club, Haunch of Venison, London
True Romance, THE BREEDER, Athens
Ice Trade, Chelsea Space, London

2006

The possibility of being real, autocenter, Berlin
Matt Packer presents, The European Commission, London
Interaction Corps en Mouvement, Festival International d’Art Video de Casablanca, Goethe Institut Rabat
Wie ich dem toten Hasen die Bilder erkläre, Vera Cortês, Lisbon

2005

Delivered Flowers, in I.D.E.A. London, ICA, London

2004

Und im Winde klirren die Fahnen, Galerie Ben Kaufmann, Munich
Spacemakers, lothringer13/halle, Munich
Stereo White, Royal College of Art, London

2003

The state of the upper floor: Panorama (curated by Michael Beutler), Kunstverein, Munich
Das Schwarze sind die Buchstaben, Ben Kaufmann, Berlin
New works (for and after Emilio Prini), Projektraum, Berlin

2002

But its hopeless, Parisa Kind, Frankfurt am Main
300 qm, Rumpfordstraße, Munich
Event Horizon, lothringer13/halle, Munich
Karlsruher Ikonotope, ZKM/HfG, Karlsruhe

Pfeilh.png nach oben